Roundup // Zusammenfassung

Last week has been a busy week here in Bonn and Cologne – full of celebrating, music and colourful costumes (yes, I’m talking about carnival 😉 ). And not forgetting…Valentine’s Day! I baked some delicious heart-shaped Italian biscuits called Stracci. They’re made of red wine and a lot of sugar and taste absolute fantastic! Afterwards, I wrapped the Stracci in a selfmade gift bag. So easy to make!

// In der letzten Woche war hier in Bonn und Köln jede Menge los – feiern, Musik und bunte Kostüme (ja, ich rede von Karneval 😉 ). Und nicht zu vergessen…Valentinstag! Ich habe ein paar leckere, italienische Stracci-Kekse in Herzform gebacken. Sie werden mit Rotwein und jeder Menge Zucker hergestellt und schmecken absolut fantastisch! Später habe ich die Stracci dann noch in einem selbstgebastelten Geschenkbeutel verpackt. Ganz einfach nachzubacken!

Vampire costume Spring costume

 

 

 

 

 

 

 And here’re the pictures and recipe for the Stracci: // Und hier sind die Bilder und das Rezept für die Stracci:

Stracci

Stracci

 Stracci

Stracci

Italian Stracci // Italienische Stracci

  • 180 ml olive oil // 180 ml Olivenöl
  • 180 ml red wine // 180 ml Rotwein
  • 3 1/3 c flour for the dough // 400 g Mehl für den Teig
  • 1 c flour for rolling // 200 g Mehl zum Ausrollen
  • 1 c sugar for the dough // 200 g Zucker für den Teig
  • 1 c sugar for rolling // 200 g Zucker zum Ausrollen
  • 1 pinch of salt // 1 Prise Salz
  1. Sift flour in a bowl and gradually add wine, oil, sugar and salt. Blend everything well. // Mehl in eine Schüssel sieben, dann nach und nach Wein, Öl, Zucker und Salz zugeben. Alles gut vermengen.
  2. Put the dough on a floured surface and gradually add flour until the dough isn’t sticky anymore. // Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und so viel Mehl drunter kneten, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
  3. Thinly roll the dough and gradually sprinkle with sugar. // Den Teig dünn ausrollen und dabei nach und nach mit Zucker bestreuen.
  4. Cut out with any desired tins or cut in rhombuses with a knife. Afterwards, sprinkle the biscuits with some more sugar. // Mit beliebigen Förmchen ausstechen oder mit einem Messer in Rauten schneiden. Die Kekse anschließend noch mit etwas Zucker bestreuen.
  5. Bake at 325 °F for 15 minutes in the pre-heated oven. // Bei 160°C im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Important notice // Wichtige Mitteilung

Hello guys! Unfortunately, Queen and Cakes was hacked and all posts were destroyed 🙁 . Therefore, it will take some time to recreate the blog. Hence, you’ll reach Q&C only under queenandcakes.com. Thanks for your understanding and support!

// Hallo Leute! Leider wurde Queen and Cakes gehackt und alle Posts zerstört 🙁 . Daher wird es ein bisschen dauern, bis der Blog wieder vollständig hergestellt ist. Ihr erreicht Q&C  ab jetzt nur noch unter queenandcakes.com. Danke für euer Verständnis und eure Unterstützung!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page